ArbG Berlin: Urlaubsabgeltung bei Tod des Arbeitnehmers

Das Arbeitsgericht Berlin hat in einer heute veröffentlichten Entscheidung entgegen dem Bundesarbeitsgericht ausgeurteilt, dass bei Tod des Arbeitnehmers dessen Erben ein sog. Urlaubsabgeltungsanspruch zusteht.

In eigener Sache

  • Wir sind umgezogen und unsere wundervolle neue Heimat finden Sie

    In der Papenstr. 22, 32657 Lemgo 



  • Notarielle Fachprüfung erfolgreich abgeschlossen!

    RA Marc Schneider hat die notarielle Fachprüfung erfolgreich abgeschlossen  und nun warten wir auf die Stellenausschreibung und gratulieren. Mehr zu der Prüfung erfahren Sie hier.


     

Dabei stellte sich das ArbG gegen die Rechtsprechung des BAG und begründete dies damit, dass mit Tod des Arbeitnehmers das Arbeitsverhältnis erlischt. Daher könne dann der Urlaubsanspruch nicht mehr, auch nicht mehr an die Erben gewährt werden. Daraus folgt dann ein Abgeltungsanspruch in Geld.

Das BAG geht hingegen davon aus, dass mit dem Tod die höchstpersönliche Leistungspflicht des Arbeitnehmers erlischt und kommt so zu einem Abgeltungsanspruch.

Für Erben sind dies immer wieder Ansprüche, die im Erbfall nicht geltend gemacht werden, zugunsten der jeweiligen Arbeitgeber.

Sollten Sie Fragen hierzu haben, sprechen Sie uns an.