LAG Berlin Brandenburg: Urlaubsanspruch muss Arbeitgeber von sich aus erfüllen

Das Landesarbeitsgericht Berlin Brandenburg hat in einer aktuellen Entscheidung zum Urlaubsrecht eine abweichende Entscheidung zur bisherigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) getroffen. Inhaltlich ging es dabei darum, ob der Arbeitgeber sich bei einem Anspruch auf Urlaubsabgeltung mit der Gewährung von Urlaub in Verzug befunden haben muss oder nicht. Konkret bedeutet dies, ob der Arbeitnehmer zuvor Urlaub beantragt haben muss und dieser nicht gewährt wurde. Dem ist das vorbenannte LAG nun entgegengetreten und hat ausgesprochen, dass der Arbeitgeber von sich aus Urlaubsansprüche der Arbeitnehmer erfüllen muss, ebenso wie Ruhepausen und Ruhezeiten. Geschieht dies nicht, besteht ein Schadenersatzanspruch, wenn der Urlaub verfällt. In dem konkreten Rechtsstreit wurde die Revision zum BAG zugelassen, womit abzuwarten bleibt, wie das BAG hier entscheiden wird.