Mindestlohnerhöhung schneller als erwartet

Die Bundesregierung hat eine flächendeckende Erhöhung des Mindestlohns auf 8,​50 EUR bereits zum Jahr 2017 erwogen. Eingeführt werden soll dieser dabei bereits 2015 und dann sukzessive ausgedehnt werden. nach wie vor soll es zwar viel diskutierte Ausnahmen geben, die jedoch sehr speziell gelten werden. Durch die Einführung des Mindestlohns wird nach diesseitiger Einschätzung aber z.​B. auch in die Tarifautonomie eingegriffen und auch Tariflöhne müssen z.​T. erhöht werden. Bis hier wirklich Rechtssicherheit durch einen vermeintlich arbeitnehmerfreundlichen Schritt hergestellt wird, wird sicherlich nicht ad hoc erfolgen. Bereits jetzt lassen sich zahlreiche Einwendungen und Kritiken absehen, die wohl auch gerichtlich ausgetragen werden müssen. Dabei wird es fraglich sein, wie sich sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber hier zu positionieren haben. Eine klare Reglung würde anders aussehen. Sollten Sie Fragen hierzu haben, sprechen Sie uns an.